Projektinfos


_______________________________________________________

 

Offenes Atelier, 2013
im Rahmen der Fuldataler Kulturtage
7. und 8. Sept. 2013, jeweils 14 – 18 Uhr
Atelier Norbert Städele

 

Zeichnungen · Kunstdrucke

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

Grascouch

 

 

_______________________________________________________

 

„... ein Teil des Ganzen", 2012
FuldatalForum, Fuldatal

Die scheidende Bürgermeisterin Anne Werderich bat Bürger, Vertreter
der Parteien und Persönlichkeiten der Fuldataler Gesellschaft, zu
ihrer Verabschiedung, statt Geschenken, um eine Geldspende für
den Ankauf eines Bildes, das sie bei Norbert Städele in Auftrag gab.
Nach der Fertigstellung wurde das Bild im Treppenhaus des Fulda-
taler Forums aufgehängt - und damit der Öffentlichkeit, bzw. den
Bürgern der Gemeinde als Geschenk übereignet.

 

Grascouch

 

 

Grascouch

 

„... ein Teil des Ganzen...“
Buntstift- und Grafitzeichnung auf Holz, 200 x 200 cm

Wir beobachten einen Ausschnitt, eine Momentaufnahme eines
größeren gesellschaftlichen Zusammenhanges – in heiterer Farbgig-
keit; unterschiedliche Strömungen, intensive und sanfte Bewegungen,
warme und kalte Energieflüsse, kontrastreiche und harmonische
Formen begegnen sich – vergleichbar mit unterschiedlichen Interes-
sen und lebhaften Aktivitäten der Bürger einer Gemeinde, miteinander,
manchmal auch gegeneinander. Übergeordnete Vorgaben/Über-
lagerungen erzeugen hier 6 Segmente mit Schnittmengen, die für
die sechs Fuldataler Ortsteile stehen. Die Kunst der Politik – in
unserem Falle der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters – ist es nun,
aus dieser Gemengelage ein funktionierendes Gemeinwesen zu formen.

Norbert Städele

 

_______________________________________________________

 

„Linie - Farbe - Fläche", 2011
Kreishaus, Kassel

Eine umfangreiche Einzelausstellung mit über 40 Zeichnungen,
kleinformatige Reiseskizzen in Tusche schwarzweiß,
Zeichnerische Umsetzung von Musikinterpretationenen in
farbkräftigen, abstrakten Buntstiftzeichnungen,
mal zarte, mal kräftige, großformatige, dreiteilige Landschaftsbilder
und stark gestische, abstrakte Kompositionen.

________________________________________________________


„Die höhere Vernunft", 2007,
in "achtmal alte brüderkirche", Kassel
Eine Veranstaltungsreihe die Sprache, Neue Musik und Bildende
Kunst zusammenführt

Ausstellungsbeteiligung mit "Ruhendes Grün", 1997/2007
Buntstift und Graphit auf Karton, dreiteilig, jeweils 100 x 70 cm
Rollrasen-Installation in der Alten Brüderkirche nach einer Idee
von Martin Krok
Sprache: Dr. Markus Himmelnmann
Musik: Erwin Stache und Gruppe ATONOR mit Gesten, Klängen und
neuen Instrumenten
Fotos: Hans Jürgen Grigoleit

Grascouch

Himmelmann

Stache

Stache 2

Atonar


_______________________________________________________


„Triptychen", 2004
Ev. Kirche Fuldatal-Ihringshausen (E) "

Ausstellung dreiteiliger Handzeichnungen in der Evangelischen
Kirche Ihringshausen

Einführende Gedanken und Interview des Künstlers: Gert Sperling
Musikalische Interpretation: Stefan Seitz, Klavier
Vortrag Gert Sperling: „...Norbert Städele hat die mittelalterliche
Tradition wieder aufgenommen, das Sujet eines Bildes formal in
3 Bildern darzustellen. Das dreigefaltete Bild des Flügelaltars
(Triptychon) erscheint bei ihm in Form von drei formal und
inhaltlich korrespondierenden Bildern, die zusammengesehen
ein einheitliches Motiv ergeben. Dadurch wird der Eindruck
„gebrochener“ Wirklichkeit vermittelt, ein zeitgenössischer Bezug
zur Wahrnehmung eines nicht mehr konsistenten Weltbildes...“
In der von Stefan Seitz eigens für die Bildfolge komponierte Musik
wurde der triptychale Gedanke ebenfalls aufgenommen und in
der Struktur der Beiträge „zu Gehör gebracht“. So wurde das
„Triptychon“ in dreifacher medialer Vermittlung „erlebbar“

Dr. Harald Kimpel
Im Dreiklang mit der Wirklichkeit
Zu den Triptychen von Norbert Städele

Text als pdf-Datei zum herunterladen

 


Kirche_2_links


Kirche_2_links


Kirhce_3_rechts


Kirche_4_hinten